Stadion 02.02.2018 — 17:40 Uhr

Erneut testweiser Einsatz von Metalldetektoren

Information zum Heimspiel der 05er gegen den Rekordmeister

Beim Heimspiel des 1. FSV Mainz 05 gegen den FC Bayern München am Samstagnachmittag (Anpfiff 15:30 Uhr) werden in der OPEL ARENA an den Einlässen zum zweiten Mal Metalldetektoren in Form von Portalen und Handsonden testweise eingesetzt. Mit dem Einsatz dieser Detektoren sollen langfristig die Wartezeiten am Stadioneinlass verringert werden, ohne dabei die Sicherheitsstandards zu senken.

Am Samstag werden wie bereits beim vergangenen Heimspiel gegen den VfB Stuttgart am Eingang Nord-Ost drei Portale aufgestellt, am Eingang Süd-Ost werden zudem vier Handsonden eingesetzt. Bei diesem erneuten Testlauf soll geprüft werden, ob und wie sich die Einlasszeiten durch die Verwendung dieser technischen Hilfsmittel reduzieren. Um die Kontrollen an den Eingängen grundsätzlich zu entzerren, bittet der 1. FSV Mainz 05 alle Fans um eine möglichst frühzeitige Anreise.

Stockregenschirme (Taschenschirme sind erlaubt), Rucksäcke jedweder Art sowie Taschen und Beutel, die größer sind als DIN-A-4-Format müssen an den Eingängen abgegeben werden. Diese werden für die Dauer des Stadionaufenthalts verwahrt, um Fehldeutungen und Panik bei liegengelassenen Taschen sowie Stolperfallen auf Treppen und Tribünen im Fall einer Evakuierung zu vermeiden. Bei Rückgabe der Taschen aus der Verwahrstelle kann es bei größerem Andrang zu Wartezeiten kommen. Mainz 05 bittet daher alle Zuschauer und Fans um Verständnis, größtmögliche Kooperation zur reibungslosen Abwicklung der Kontrollen und darum, generell auf die Mitnahme von Stockregenschirme, Taschen, Beuteln und Rucksäcken zu verzichten.

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner