MEWA ARENA 02.06.2017 — 15:49 Uhr

Keine Legionellengefahr in der OPEL ARENA

Regelmäßige Kontrollen schließen Gefährdung aus

Nach verschiedenen Medienberichten über Legionellen in Bundesligastadien kann der 1. FSV Mainz 05 seine Fans beruhigen: In der OPEL ARENA besteht keine Gefahr, an Legionellen zu erkranken. Im Mainzer Stadion werden seit der Eröffnung regelmäßig in Zusammenarbeit mit einem Sachverständigenbüro für Umweltfragen Kontrollen des Trinkwassers und anderer Wasserbestände durchgeführt, um eine Verunreinigung durch Bakterien ausschließen zu können.

Lediglich ein einziges Mal sind in der OPEL ARENA bei den Qualitätsüberprüfungen des Jahres 2015 bei einem kleinen Teil der Proben (drei von 19) aus einem nicht öffentlichen Bereich der OPEL ARENA erhöhte Legionellenwerte festgestellt worden, die allerdings noch unter dem Bereich zur Verhängung einer Nutzungseinschränkung lagen. Eine Gefahr der Ansteckung für Besucher, Spieler oder Angestellte hat zu keinem Zeitpunkt bestanden. Der 1. FSV Mainz 05 hat umgehend mit Sanierungsmaßnahmen reagiert (thermische Desinfektion), womit die erhöhte Anzahl von Legionellen beseitigt werden konnte. Die Überprüfung der Werte hat den Erfolg dieser Maßnahme bestätigt, und seither sind weder im öffentlichen noch im nicht öffentlichen Bereich der OPEL ARENA erhöhte Legionellenwerte festgestellt worden.

05er Fankarte: Nicht nur praktisch, sondern auch hygienisch

Auch die Einführung der bargeldlosen Bezahlung in der OPEL ARENA mit der 05er Fankarte oder jeder geladenen Geldkarte im Jahre 2011 hat ihren Beitrag zu einem hygienischeren Stadionbesuch geleistet. Münzen und Scheine, die oft schon durch viele Hände gegangen sind ehe sie im eigenen Portemonnaie landen und somit einer Vielzahl von Bakterien und Keimen Angriffsfläche bieten, können in der Tasche bleiben. Die Gefahr der Kontaminierung von im Stadion ausgegebenen Speisen oder Getränken durch das Handling von Bargeld beim Bezahlvorgang ist damit minimiert worden. 

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner